Protokoll der Mitgliederversammlung der LG Nord vom 01.04.2012

Protokoll der Mitgliederversammlung der Landesgruppe Nord am 01.04.2012

Beginn der Mitgliederversammlung um 13.45 Uhr, anwesend sind 30 stimmberechtigte Mitglieder

TOP 1

Der erste Vorsitzende, Jan-Peter Stephan, begrüßt die Anwesenden und eröffnet die Mitgliederversammlung. Im Vorfeld hatte Herr Dr. Menzel einen Vortrag über „Allergien durch Fütterung beim Hund“ gehalten.

TOP 2

Die Tagesordnung wird einstimmig genehmigt.

TOP 3

Der zweite Vorsitzende, Carsten Schröder, bedankt sich mit Rückblick auf das vergangene Jahr für die problemlose und harmonische Zusammenarbeit mit den Bezirksgruppen und im Landesgruppenvorstand. Auf Grund der positiven Rückmeldungen wird es auch in diesem Jahr einen Helping Hands Cup für die ehrenamtlichen Helfer in der LG Nord geben. Dieser wird am 13.10.2012 voraussichtlich im Raum Lüneburg / Hamburg stattfinden. Hierzu werden die Vorstände der Bezirksgruppen noch einmal separat angeschrieben. Die Sonderleitung wird von Carsten Schröder übernommen.

Jan-Peter Stephan gibt als erster Vorsitzender einen kurzen Überblick über das vergangene Jahr und hebt dabei die hohe Anzahl an jagdlichen Prüfungen hervor, die im letzten Jahr durchgeführt wurden. In 2011 wurden im Raum der LG Nord 31 Jagdprüfungen organisiert, die von den Mitgliedern sehr gut angenommen wurden, dabei aber leider auch ein erhebliches Minus in der LG Kasse verursachten, auf das der Schatzmeister der LG Nord noch einmal zurückkommen wird.

In 2012 erwartet der V1 eine ähnlich hohe Anzahl an jagdlichen Prüfungen und erinnert dabei die Sonderleiter an die neue Regelung im Land Schleswig Holstein, nach der nur noch Jagdscheininhaber einen Hund zu einer jagdlichen Prüfung vorstellen dürfen. In Niedersachsen dürfen auf Grund einer abweichenden Gesetzeslage weiterhin auch Nicht-Jagdschein-Inhaber auf einer solchen Prüfung ihren Hund führen.

Eine weitere Neuregelung betrifft die Hundehaftpflichtversicherung, die unter Umständen nicht mehr automatisch mit dem Jagdschein gegeben ist und daher von den Sonderleitern besonders beachtet werden sollte.

Als besonderes Highlight richtet die BZG Lübeck am 29.09.2012 in der LG Nord den diesjährigen Veteranen Cup aus. Vorausblickend werden für den German Cup am 23 und 24.03.2013 bereits jetzt Mitglieder gesucht, die bei der Vorbereitung und Durchführung helfen können. Diese können sich bei Jan-Peter Stephan melden.

TOP 4

Nach Verteilung der Einnahmen-Ausgaben Übersicht für 2011 schildert der Kassenwart Andreas Berger die Ausgaben und Einnahmen des vergangenen Jahres und erläutert auf Nachfrage einzelne Posten. Er geht dabei besonders auf die hohen Mehrausgaben für die jagdlichen Prüfungen ein und bittet die veranstaltenden Bezirksgruppen darum, die Kosten möglichst gering zu halten, in dem z.B. die Richter aus der Nähe eingeladen werden. In diesem Zusammenhang bittet Jan-Peter Stephan noch einmal darum, dass für die jagdlichen Prüfungen vorab eine Kalkulation beim Vorstand eingereicht wird, erst danach können diese genehmigt werden. Es ist dem Vorstand dabei wichtig zu betonen, dass keine Prüfungen verhindert werden sollen und durch die Kalkulationen nur eine bessere Finanzplanung ermöglicht werden soll.

TOP 5

Annett Dietz verliest für Marco Pfauch den Kassenbericht, da dieser nach der Kassenprüfung gesundheitlich bedingt die Mitgliederversammlung verlassen musste. Marco Pfauch stellt nach Prüfung der Kasse deren ordnungsgemäße Führung fest.

TOP 6

Die Entlastung des Gesamtvorstandes wird beantragt. Der Entlastung wird einstimmig, bei 4 Enthaltungen, zugestimmt.

TOP 7

Es wurden keine Anträge gestellt.

TOP 8

Die anwesenden Mitglieder der jeweiligen Bezirksgruppen informieren die Mitgliederversammlung über die geplanten Veranstaltungen in 2012, die sowohl jagdliche als auch nicht-jagdliche Prüfungen umfassen.

Uwe Klatt informiert schon einmal über die Jubiläumsveranstaltung am 08. und 09.06.2013 anlässlich des 50-jährigen Bestehens des DRC in Nörten-Hardenberg.

Abschließend bedankt sich der Vorstand der LG Nord noch einmal herzlich bei allen ehrenamtlich tätigen Mitgliedern, da ohne diese keine der vielen Veranstaltungen in 2011 hätte stattfinden können.

Um 15.15 Uhr beendet der 1. Vorsitzende die Mitgliederversammlung.

Mitgliederversammlung der LG Nord am 01.04.2012

Vorabinformation zur Mitgliederversammlung der LG Nord am 01.04.2012

Ort: Bäckerei Vatter, an der A7 Ausfahrt Schwarmstedt http://www.baeckerei-vatter.de/html/impressum.html (Adresse für’s Navi)

Ablauf:

11.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr Vorstandstreffen der Bezirksgruppen und Trainingsgruppen

ab 13.30 Vortrag für alle interessierten Mitglieder des DRC, (Dauer ca. 1 Std.) mit Herrn  Dr. Menzel zum Thema Futtermittelallergie beim Hund (Herr Dr. Menzel war 8 Jahre wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni Gießen und danach 15 Jahre Tierarzt in seiner eigenen Praxis. Er arbeitet jetzt als wissen-schaftlicher Mitarbeiter bei einer Firma im Außendienst, mit dem Schwerpunktthema Futtermittelallergie und Weiterbildung von Tierärzten)

danach Jahreshauptversammlung der LG Nord

05.11.2011 Wesenstest und Formwert auf Gut Basthorst

Basthorst im November 2011

Achtung wir machen Anfang November auf Basthorst noch einen Wesenstest und einen Formwert, war die Ansage beim Training für die JP/R.

Wie kommen wir nun an einen Platz für Formwert und Wesenstest, wo müssen wir uns anmelden, was müssen wir, was muß der Hund können. Lauter schwere Fragen für Anfänger! Komisch alle sind entspannt, nur wir nicht. Anmeldung über das Internet, steht alles auf der Homepage der Landesgruppe. Wecker stellen, Rotwein trinken einstellen, damit ja kein Termin verpaßt wird. Dann Zusage für Formwert und Absage für Wesenstest. Große Enttäuschung, Telefonate und dann doch noch einen Nachrückerplatz ergattert. Nun wird es ernst für uns. Wieder Wecker stellen, damit wir ja nicht zu spät kommen. Und dann kommt die Einteilung. Zuerst Wesenstest, dann Formwert. Nee, nicht gleich morgens sondern Wesenstest als Nummer 9 und dann Formwert. Das wird ein langer Tag für Bella und für uns.

Basthorst liegt wunderbar, das Restaurant ist um 08:00 Uhr schon offen und es gibt Kaffee. Der Tag beginnt gut. Es ist trocken und die Wetterheinis versprechen für den Rest des Tages auch trockenes Wetter. Der lange Tag wird also zu ertragen sein.

Der Wesenstest beginnt und Frau Barckhausen weist alle Teilnehmer ein, verteilt die Aufgaben auf dem Parcours und beruhigt die Hundehalter und –führer. Ein Durchgang dauert voraussichtlich eine ¾ Stunde, dann kommt die Bewertung und Besprechung – hoffentlich sind wir noch bei Helligkeit dran! Und dann geht der erste Hund auf den Parcours und es wird spannend. Souverän leitet Frau Barckhausen den Wesenstest und es ist toll und spannend zu beobachten, wie sich die Hunde verhalten. Jeder eine eigene Persönlichkeit. In den Pausen werden die Hunde aus den Autos geholt und abseits vom Parcours ausgeführt. Alle Hunde vertragen sich, obwohl sich die Spannung der Führer wohl auch auf die Hunde übertragen hat. Man kommt sich näher, tauscht Erfahrungen aus und erhält nachdenkenswerte Ratschläge.

Nun sind wir dran und wohl doch aufgeregter als Bella. Frau Barckhausen hat auch beim letzten Durchgang alles souverän im Griff und beruhigt uns sehr elegant. Bella geht auf den Pacours und wir sind stolz. Nach allen Stationen und umwerfen des Gespenstes haben vor allem wir es überstanden und Bella den Wesenstest bestanden.

Nun aber schnell zum Formwert. Auch hier sind wir last but not least. Frau Winter ist zwar kalt, aber trotz allem beobachtet sie mit viel Geduld , wie Jonas sich Bella schnappt und in das Viereck führt. Wir stehen in der zweiten Reihe, besorgen heiße Schokolade mit Schuß und hoffen. Obwohl Bella ein bißchen viel Bäckchen hat, bekommt Sie ein „vorzüglich“. Sie kann stolz sein, wir sind es.

Es war ein toller, spannender Tag. Wir haben viel gelernt und bedanken und ganz herzlich, allen, die den Tag geplant, organisiert, begleitet und geleitet haben. Danke!!!

Hanjo Gaab